Johannisloge Aufwärts zu Berlin

Wie werde ich Freimaurer?

 

Vom Suchenden (die freimaurerische Bezeichnung für einen Aufnahmekandidaten) wird meist erwartet, rund ein halbes Jahr die Gästeabende zu besuchen, die in regelmäßigen Abständen stattfinden. Wichtigste Voraussetzung für die Aufnahme ist, dass der Suchende ein so genannter „freier Mann von gutem Ruf“ ist.

Diese Grundvoraussetzungen sind erforderlich, da es sich bei der Freimaurerei um einen Lebensbund handelt und eine Aufnahme in die Bruderschaft nicht leichtfertig erfolgen soll. Unabhängig davon sind Austritte als Wechsel möglich.

Der Kandidat sollte mindestens 18 Jahre alt sein. Diese Altersgrenze ist nicht bindend, sondern kann von jeder Loge modifiziert werden. Grundsätzlich ist aber die Volljährigkeit Voraussetzung, da z. B. auch Mitgliedsbeiträge und eine Aufnahmegebühr entrichtet werden und weiterhin auch Kosten für die typische freimaurerische Bekleidung (Schurz, Handschuhe etc.) entstehen.

Während der Zeit seiner Besuche macht sich der Suchende mit den Logenmitgliedern vertraut und sucht zwei Bürgen aus dem Kreise der Bruderschaft, die ihn später durch seine Jahre als Lehrling und Geselle begleiten sollen. Der Aufnahmewillige wird von einem Aufnahmeausschuss sowie dem Logenmeister zu seinem Wunsch, Freimaurer zu werden, befragt. Wenn sich die beiden Bürgen gefunden haben und der Ausschuss bzw. der Logenmeister eine positive Empfehlung ausgesprochen haben, folgt die so genannte Kugelung (Ballotage). Alle Brüder stimmen hier über die Aufnahme mittels weißer und schwarzer Kugeln ab.

 

Sofern sich die Bruderschaft für die Aufnahme des Suchenden ausgesprochen hat, wird - je nach Terminsituation - innerhalb der nächsten Wochen das Datum für eine feierliche Aufnahme festgelegt, die dem Suchenden für immer in Erinnerung bleiben wird. Mit der Aufnahme strömen viele neue Eindrücke auf den Suchenden ein und in der daran anschließenden Zeit als Lehrling wird er mit Unterstützung seiner Brüder Stück für Stück sich dem Ziele ein Freimaurer zu werden weiter nähern.

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf, wir laden Sie zu einem unserer Gästeabende ein.  Alle Anfragen und Daten werden hierbei strikt vertraulich behandelt. Und sofern Sie es wünschen jederzeit auch wieder vollständig gelöscht.

 Hier finden Sie die Kontakt-Informationen.

Falls Sie als Person des öffentlichen Lebens zunächst nicht an einem offiziellen Gästeabend teilnehmen können, sich aber dennoch für die Mitgliedschaft in der Freimaurerei ernsthaft interessieren, stehen wir Ihnen in diesem Fall für ein persönliches und selbstverständlich absolut vertrauliches Einzelgespräch zur Verfügung.


 

 

 

Seite drucken Fenster schliessen